Unfall-versicherung
  • Asstel Unfallversicherung: Öko-Test Urteil 1.Rang, Ausgabe 10/2009

  • Abgesichert bei Berufs-, Freizeit- und
    Sportunfällen, weltweit und jederzeit
  • Leistung bereits ab 1% Invalidität
  • Mit täglichem Kündigungsrecht

Mit der Asstel Unfallversicherung genießen Sie besten Unfallschutz z. B. bei einem Fahrradunfall.
Alle öffnenAlle schliessen

-Highlights

     
Weltweiter Schutz im Haushalt, Verkehr, Urlaub und beim Sport wie z. B. Fahrradfahren ja ja ja
Kein Risiko durch tägliches Kündigungsrecht ja ja ja
Unfallschutz nach Infektionen, wie z. B. Schäden durch Zeckenbisse oder Vergiftungen   ja ja
Bergungs- und Transportkosten   bis 10.000 € bis 15.000 €
Kosmetische Operationen   bis 10.000 € bis 15.000 €
Todesfallleistung   bis 10.000 € bis 20.000 €

+Unfallschutz im Haushalt

     
Schwere Brüche durch Stürze von der Küchenleiter/ Stuhl ja ja ja
Verbrennungen z. B. durch eine Herdplatte (kosmetische Operation erforderlich)   10.000 € 15.000 €
Vergiftungen des Kindes oder des Erwachsenen durch z. B. Lebensmittel/ Reinigungsmittel   ja ja
Hilfeleistungen durch die Asstel Unfallhilfe   wählbar wählbar
Taschengeld während einer Rehamaßnahme nach einem Unfall     2.000 €

+Unfallschutz im Verkehr

     
Schwere Brüche durch Stürze vom Fahrrad ja ja ja
Gesundheitsschäden bei Autounfällen aufgrund von Bewusstseinsstörungen durch ärztlich verordnete Medikamente   ja ja
Unfallrente   wählbar wählbar

+Unfallschutz bei Infektionen

     
Infektionen nach Zeckenbisse (Borreliose)   ja ja
Blutvergiftungen   ja ja
Gesundheitsschäden nach Impfungen     ja

+Spezieller Unfallschutz für Kinder

     
Kinderunfallrente   wählbar wählbar
Hilfeleistungen nach einem Unfall durch die Asstel Kinderunfallhilfe   wählbar wählbar
Übernachtung der Eltern im Krankenhaus mit dem kranken Kind     pro Tag 30 €
Gesundheitsschäden nach Schutzimpfungen z. B. Kinderlähmung     ja

+Spezieller Unfallschutz beim Sport

     
z. B. Transport in eine Spezialklinik nach einem Skiunfall   10.000 € 15.000 €
z. B. Trommelfellverletzungen nach einem Tauchunfall   ja ja
Krankenhaustagegeld   wählbar wählbar

Jedes dritte Kind hatte bereits einen Unfall, über 50% der Kinder waren dabei jünger als 6 Jahre. Dauerhafte Beeinträchtigungen sind bei 6% der Kinder geblieben.

Asstel Unfallversicherung: Studie der GfK und GDV

Wichtige Produktinformationen zur Unfallversicherung zum Download

Der Leistungsumfang der Asstel Unfallversicherung ergibt sich grundsätzlich aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Tarifs.

Unser Angebot zur Asstel Unfallversicherung

Gerne machen wir Ihnen einen Vorschlag, wie Sie sich bei Asstel gemäß Ihrer Bedürfnisse optimal und preisgünstig mit einer Unfallversicherung absichern können.

Angebot anfordern

Weitere Informationen zu Unfallversicherung

  • +Geldleistung bei bleibender Invalidität

    Ein schwerer Unfall kann leider oft zur Invalidität führen. Was passiert nun? Sie benötigen schnell finanzielle Mittel, um dringende Anschaffungen bzw. Umbauten zu realisieren? Die Asstel Unfallversicherung hilft Ihnen dabei.

    Die private Unfallversicherung verfügt über ein ganzes Bündel von Leistungsarten, die je nach Bedarf vereinbart werden können.

    Kernstück der Unfallversicherung ist die Invaliditätsleistung. Bleiben als Folge eines Unfalls gesundheitliche Einschränkungen zurück, erhalten Sie eine Geldleistung.

    Sie können damit beispielsweise

    • Einkommenseinbußen auffangen
    • eine Umschulung zum notwendigen Berufswechsel oder eine Spezialausbildung für Kinder finanzieren
    • das Haus oder die Wohnung behindertengerecht umbauen
    • Pflegepersonal oder Haushaltshilfen bezahlen
    • sonstige Benachteiligungen ausgleichen

    Die Höhe der Leistung richtet sich nach dem Grad der Invalidität. Die Gliedertaxe liefert hierfür durch medizinische Erkenntnisse gewonnene Werte. Sie ist Bestandteil des Versicherungsvertrages.

    Die Asstel Unfallversicherung bietet so genannte Progressionsmodelle an. Bei höheren Invaliditätsgraden wird dann mehr gezahlt, als dem festgestellten Invaliditätsgrad entspricht – der Versicherte bekommt also beispielsweise bei einer Invalidität als Unfallfolge von 80 Prozent nicht nur 80 Prozent der vereinbarten Invaliditätsleistung, sondern - je nach Vereinbarung - 300 bis 500 Prozent.

  • +Monatliche Rente/ Kinderunfallrente

    Bei hohen Invaliditätsgraden ist häufig keine oder nur noch eine eingeschränkte berufliche Tätigkeit möglich. Was nun? Den dadurch entstehenden laufenden Einkommensverlust können Sie nur durch eine private Unfallrente ausgleichen.

    Sie wird bei Invalidität (dauernder Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit) von mehr als 50% nach einem Unfall gezahlt. Die Leistung beginnt im Unfallmonat und endet, wenn die dauernde Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit wieder unter 50% sinkt oder die versicherte Person verstirbt.

  • +Leistungen im Todesfall

    Leben heißt Verantwortung - dies leistet auch die Todesfallleistung unserer Unfallversicherung. Sie dient der optimalen Absicherung Ihrer Hinterbliebenen und zur Deckung der Bestattungskosten.

    Verstirbt der Versicherte im ersten Jahr nach dem Unfall, wird die Versicherungssumme der Unfallversicherung in vereinbarter Höhe ausgezahlt.

  • +Krankenhaustagegeld

    Ein Krankenhausaufenthalt führt immer zu einer oft großen finanziellen Mehrbelastung, z. B. durch Fahrtkosten von Angehörigen, Telefon, Fernsehen, Unterbringung von Haustieren etc.

    Der volle Tagessatz in vereinbarter Höhe wird für jeden Tag, den Sie sich unfallbedingt in vollstationärer Behandlung befinden, längstens zwei Jahre, vom Unfalltag an von der Asstel Unfallversicherung gezahlt.

  • +Bergungs- oder Transportkosten nach einem Unfall

    Besonders im Urlaub, z. B. beim Skifahren oder Bergwandern, können Sie durch einen Unfall in eine Situation geraten, die einen Bergungseinsatz nötig macht.

    Durch die Versicherung von Bergungskosten erhalten Sie im Rahmen der Unfallversicherung direkt einen Kostenersatz bis hin zur versicherten Summe für Such-, Rettungs- und Bergungseinsätze, Transport des Verletzten und Überführung im Todesfall.

  • +Kosmetische Operationen

    Ein schwerer Unfall kann oft zu Entstellungen des Aussehens und unschönen Narben, sowie damit einhergehenden psychischen Belastungen führen.

    Doch damit müssen Sie sich nicht abfinden! Ihre Private Unfallversicherung übernimmt Ihre Kosten bis zur versicherten Summe für Operationen zur Wiederherstellung Ihres äußeren Erscheinungsbildes bis drei Jahre nach dem Unfall.

  • +Geldleistung bei Rehamaßnahmen

    Nach einem schweren Unfall wird oft eine Kur notwendig. Als gesetzlich Krankenversicherter müssen Sie damit rechnen, dass Sie einen Teil der Kurkosten selbst tragen müssen. Auch am Kurort haben Sie hohen finanziellen Geldbedarf, z. B. durch Fahrtkosten von Angehörigen.

    Auch hier hilft Ihre Asstel Unfallversicherung: Die Leistung besteht in der einmaligen Zahlung der Versicherungssumme bei medizinisch notwendiger, genehmigter Kur von mindestens drei Wochen Dauer.

  • +Hilfeleistungen nach einem Unfall

    Als Ergänzung zum Versicherungsschutz in der Unfallversicherung gibt es die erstklassige Asstel Unfallhilfe/ Kinderunfallhilfe. Denn nach einem Unfall ist das Leben häufig nicht alleine zu bewältigen. Wir nehmen Ihnen durch die Absicherung aus der Unfallversicherung die Aufgaben des Alltags (z. B. Einkaufen) bis zu sechs Monate lang ab und übernehmen dafür Kosten bis zu 5.000 €.

  • -Asstel Unfallversicherung Berechnungsbeispiele

    Berechnungsbeispiel: Eine Frau zahlt für eine Unfallversicherung bei jährlicher Zahlweise, Basisdeckung, Vollinvalidität 150.000 €, Todesfallleistung 5.000 € umgerechnet nur 3,29 € im Monat.

Fragen und Antworten zur Unfallversicherung

  • +1.Warum sollte ich eine private Unfallversicherung für mich oder meine Kinder abschließen?

    Über die gesetzliche Unfallversicherung sind z. B. Arbeitsunfälle und Wegeunfälle versichert. Es besteht also z. B. kein Unfallschutz auf dem Spielplatz, auf der Straße oder im Haushalt. Die Krankenversicherung zahlt zwar die Kosten von Heilbehandlungen bei Gesundheitsschäden, die anschließend geheilt sind, nicht jedoch bei Langzeitschäden. In besonders schlimmen Fällen sind Menschen nach einem Unfall auf permanente Hilfe angewiesen. Die Zahlung einer Unfallrente und die Übernahme von fortlaufenden Kosten decken wir ab. Die Private Unfallversicherung der Asstel bietet in jeder Situation den passenden Unfallschutz.

  • +2.Für wen ist die private Unfallversicherung sinnvoll?

    Rund 70% aller Unfälle ereignen sich zu Hause und in der Freizeit. Damit liegen diese außerhalb des Versicherungsschutzes der gesetzlichen Unfallversicherung. Auch ein Arbeitnehmer sollte sich daher mit einer privaten Unfallversicherung absichern, da die gesetzlichen Leistungen immer eine Versorgungslücke hinterlassen. Ein privater Unfallschutz ist aber vor allem auch für Hausfrauen, Kinder, Schüler und Studenten, Rentner oder Arbeitslose wichtig, da diese nur eingeschränkten oder gar keinen Schutz aus der gesetzlichen Unfallversicherung genießen.

  • +3.Bin ich in meiner Freizeit und beim Sport durch eine private Unfallversicherung genügend abgesichert?

    Im Rahmen Ihrer privaten Unfallversicherung ist die normale sportliche Betätigung im vollen Umfang abgesichert. Ausgeschlossen sind die Risiken als Luftfahrzeugführer bzw. Luftsportgeräteführer und der Rennsport mit Motorfahrzeugen.

  • +4.Gibt es möglicherweise Einschränkungen für extreme Sportarten - oder aber zusätzliche Möglichkeiten der Absicherung?

    Wenn Sie Extremsportarten betreiben, sollten diese auf jeden Fall mit Asstel abgesprochen werden und bei Abschluss einer Asstel Unfallversicherung aufgeführt sein. Nicht gedeckt sind Unfälle des Versicherten bei der Benutzung von Luftfahrzeugen (Flugzeugen) mit Ausnahme des Fluggastrisikos. Unfälle bei Fahrzeugveranstaltungen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt (Rennsport), sind in der Unfallversicherung nicht versichert.

  • +5.Gilt die Unfallversicherung gleichermaßen im privaten und im beruflichen Bereich?

    Ja. Die private Unfallversicherung sichert Sie rund um die Uhr und weltweit gegen die wirtschaftlichen Folgen eines Unfalls ab.

  • +6.Gilt meine Unfallversicherung auch im Ausland?

    Generell gilt der Versicherungsschutz der privaten Unfallversicherung weltweit.

  • +7.Kann ich durch meine Unfallversicherung auch meine Kinder oder andere Familienmitglieder absichern?

    Die private Unfallversicherung wird immer für eine bestimmte Person abgeschlossen und kann daher nicht übertragen werden. Es besteht natürlich die Möglichkeit Ihren Partner, Ihre Kinder oder Ihre Enkel mit einer Asstel Unfallversicherung abzusichern.

  • +8.Was muss ich bei einem Berufswechsel beachten?

    Mit einem Berufswechsel kann sich in der Unfallversicherung unter Umständen auch die Tarifierungsgrundlage verändern. Sollten sich zum Beispiel die berufsbedingten Risiken und damit auch das Unfallrisiko erhöhen, so muss der Versicherungsschutz in der Unfallversicherung auf diese Veränderung hin angepasst werden. In jedem Fall müssen Sie die neue Berufssituation Asstel mitteilen und eine Anpassung der privaten Unfallversicherung vornehmen.

  • +9.Wie errechnen sich die Beiträge einer Unfallversicherung?

    Die Beiträge der privaten Unfallversicherung errechnen sich durch die Einstufung in eine spezielle Gefahrengruppe, die abgeschlossene Versicherungssumme und die jeweils individuell vereinbarte Leistung. Es gibt gefährliche und weniger gefährliche Tätigkeiten. Ein Dachdecker hat ein größeres Unfallrisiko als ein Buchhalter. In der Privaten Unfallversicherung werden die verschiedenen Berufe deshalb in aller Regel in zwei Gefahrengruppen eingeteilt. Die eine gilt für alle, die in kaufmännischen oder verwaltenden Berufen beschäftigt sind. Die andere ist für körperlich und handwerklich Tätige vorgesehen - auf Grund des größeren Unfallrisikos sind hier die Beiträge in der Privaten Unfallversicherung etwas höher.

  • +10.Muss ich den Antrag der Unfallversicherung bei einem "Online Abschluss" noch einmal unterschrieben an Asstel zurücksenden?

    Nein, wenn Sie im Internet einen Online Abschluss (Vertragsabschluss direkt im Internet) einer Asstel Unfallversicherung vorgenommen haben, müssen Sie den Antrag nicht mehr unterschrieben an Asstel zurücksenden.

    Nur eventuell notwendige zusätzliche Formulare müssen noch unterschrieben an uns gesendet werden.

Sie haben Fragen zur Unfallversicherung?

Unsere Unfall-Experten helfen Ihnen gerne weiter!

0221/9677675

Mo - Fr 7-20 Uhr, Sa 8-16 Uhr