Ratgeber für Senioren

Versicherungen für Senioren

Der wohlverdiente Ruhestand ist da oder steht kurz bevor: Wieder ein guter Zeitpunkt, um das Portfolio an Versicherungen zu analysieren. Und Senioren können auf einige Produkte verzichten – und sollten dies auch, denn manche Tarife sind aufgrund des Alters ziemlich teuer.

Senioren setzen oft auf Sicherheit, auch bei der Geldanlage und der Versicherung. Sinkt das Budget im Ruhestand, ist es auch gut, einmal das generelle Portfolio der privaten Finanzen zu kontrollieren.

Asstel Ratgeber zu Versicherungen für Senioren Hausratversicherung und Privathaftpflichtversicherung für Senioren

In Sachen Hausratversicherung oder Privathaftpflichtversicherung spielt das Alter keine Rolle: "Die Haftpflichtversicherung ist für jede Altergruppe sehr wichtig“", so Marcus Danel, Experte bei der Asstel Versicherung, "und auch die Hausratversicherung ist je nach Wert des Wohnungsinventars wichtig." Die Preise für die Versicherung richten sich hier nicht nach dem Alter und sind erschwinglich.

Unfallversicherung, Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung für Senioren

Glücklich ist, wer vor dem 01.01.1961 geboren wurde: Hier zahlt der Staat noch einen deutlich besseren Schutz bei Berufsunfähigkeit, als bei jüngeren Personen. Ohnehin ist diese Versicherung nur bis zum Renteneintrittsalter gültig und nahezu nicht in höherem Alter abschließbar. "Deshalb ist diese für andere Zielgruppen sehr wichtige Police für Senioren absolut unsinnig", beschreibt Christoph Hopstein, Experte bei der Asstel Versicherung. Gleiches gilt für die Risikolebensversicherung , sofern diese nicht ohnehin schon zum Beispiel für einen Immobilienkredit existiert. "Sinnvoll ist aber eine Unfallversicherung", beschreibt Asstel Experte Danel.

Krankenzusatzversicherung für Senioren

Die Pflegezusatzversicherung oder auch einfach nur Komfortbehandlung im Krankenhaus: Da im Alter die Häufigkeit von Erkrankungen steigt, sind auch die Prämien für solche Krankenzusatzversicherungen höher. "Hier sollte sich der Senior genau überlegen, welchen Schutz er wirklich benötigt", so Andreas Haut, Experte bei der Asstel Versicherung.

Altersvorsorge: Riester und Betriebliche Altersvorsorge

Wer sich als älteres Semester noch um Riester oder die betriebliche Altersvorsorge kümmert, kann genauso auch noch von staatlichen Förderungen profitieren – sofern nicht die Rente schon begonnen hat. "Allerdings lässt sich hier kurz vor der Rente kaum noch ein adäquater Betrag ansparen", beschreibt Michael Gierens, Experte bei der Asstel Versicherung. "Die Rente sollte nun schon gesichert sein." Es spricht aber nichts dagegen, Gelder zur Altersvorsorge weiter anzulegen, wenn zum Beispiel die Auszahlung aus einer Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung gar nicht benötigt wird. "Wichtig ist hier, dass der Rentner aber eine flexible und sichere Geldanlage wählt", so Gierens. Die Asstel Versicherung bietet dafür zum Beispiel das Produkt BestZins an.

Autoversichern mit der Kfz-Versicherung

Mobilität ist auch für Senioren weiterhin ein wichtiger Faktor. "Die Autoversicherung ist oft eine teure Versicherung", sagt Olaf Merz, Experte bei der Asstel Versicherung. "Bei hohen Schadensfreiheitsrabatten kann aber natürlich Geld gespart werden." Ob neben der Kfz-Haftpflicht noch eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung Sinn macht, hängt vom Wert des Autos ab.

Versicherungen und ihre Bewertung für den Seniore

Privathaftpflichtversicherung- Sehr wichtig

Berufsunfähigkeitsversicherung - Unwichtig

Hausratversicherung - Wichtig, je nach Wert des Inventars

Unfallversicherung - Wichtig, nach Möglichkeit eine hohe Progression

Altersvorsorge - Sollte bereits abgeschlossen sein; eher flexible Produkte sind nun sinnig

Risikolebensversicherung - Eher unwichtig

Asstel Tipp:

Viele Versicherungsangelegenheiten werden schwieriger, wenn das Alter voranschreitet. Ein Beispiel dafür ist auch die Auslandsreisekrankenversicherung, die auch von den gesetzlichen Kassen ausdrücklich als Zusatzschutz für Reisen empfohlen wird: Viele Versicherer haben hier eine Altersbegrenzung – und ordentliche Aufschläge. Gerade deshalb sollten sich Senioren auch auf wirklich notwendige Versicherungen beschränken, damit die Kosten nicht explodieren.

  • +Flexible Geldanlage: der Safe fürs Ersparte

    Das Geld soll sicher angelegt werden, aber dennoch kurzfristig verfügbar sein. Ein solches Modell, das zusätzlich flexible Zinsen bietet, stellen spezielle Konstruktionen von Rentenversicherungen dar. Diese Geldanlagen sind zudem besonders sicher – und zum Beispiel für Rentner sehr interessant.

    weiterlesen