Ratgeber für Paare

Versicherungen für Paare

Schon zusammengezogen? Wenn ja, dann kann in Sachen Versicherung ganz schön viel Geld gespart werden. Nicht nur Ehepaare, sondern auch alle anderen Paare, profitieren nämlich hier von dem gemeinsamen Abschluss von Versicherungen.

Bei einer Ehe kann natürlich noch mehr Geld gespart werden, aber auch zusammengezogene Paare können schon ihre Versicherungen optimieren. Denn in vielen Fällen ist eine doppelte Versicherung unnötig: Sie kostet mehr Geld, bietet aber nicht mehr Schutz.

Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung für Paare

"Ein Haushalt, eine Hausratversicherung ", skizziert Marco Vogel, Experte bei der Asstel Versicherung. "Haben die Partner zuvor in getrennten Haushalten gewohnt, dann spart das einen gewissen Betrag." Und auch für die Privathaftpflichtversicherung gilt: Doppelt abgeschlossen kostet sie nur doppelt Geld. Denn wer als Paar zusammenlebt, kann gegenüber der Versicherung ohnehin keine Haftungsschäden geltend machen, die Versicherung wirkt immer nur nach außen.

Asstel Ratgeber zur Rentenversicherung für Berufseinsteiger Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Paare

Sind beide Partner berufstätig, sollten sie auch beide eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. "Ob nun auch eine Risikolebensversicherung sinnvoll ist, hängt von den Lebensumständen ab", beschreibt Christoph Hopstein, Experte bei der Asstel Versicherung. Können beide Partner von ihrem eigenen Einkommen leben und bestehen keine Verpflichtungen in Form von Kindern oder Immobilien, dann kann auf diese Police verzichtet werden. Generell eine wichtige Ergänzung ist auch die Unfallversicherung.

Altersvorsorge: Riester und Betriebliche Altersvorsorge

Einen echten Nachteil hat die "wilde Ehe" - rein finanziell – betrachtet, nur beim "Riestern". Das ist dann der Fall, wenn ein Partner nicht arbeiten kann, also nicht ohnehin über den Job ein Anrecht aufs Riestern hätte. Dann kann er nicht über den Partner indirekt auch mitriestern. "Sind beide Partner berufstätig, ist das aber wieder egal", beschreibt Michael Gierens, Experte bei der Asstel Versicherung. "Dann dürfen auch beide staatlich gefördert riestern." Bei der Betriebsrente gibt es oft einen speziellen Hinterbliebenenschutz, der sich oft an die Anforderungen der gesetzlichen Rentenversicherung koppelt. Und das bedeutet, dass der "wilde" Partner leer ausgeht.

Kfz-Versicherung für Paare

Hier gibt es eine ganz bedeutende Einsparmöglichkeit, sofern erwünscht: "Die Kfz-Versicherung kann auf den Partner abgeschlossen werden, der die besseren Schadensfreiheitsrabatte hat", beschreibt Marcus Münch, Kfz-Experte bei der Asstel Versicherung. Ansonsten hängt hier das Optimierungspotenzial vor allem vom Fahrzeug selbst ab: Wer nun als Paar auf ein typisches Familienauto mit einer guten Unfallstatistik umsteigt, kann kräftig sparen.

Versicherungen und ihre Bewertung für die Paare

Privathaftpflichtversicherung - Sehr wichtig

Berufsunfähigkeitsversicherung - Sehr wichtig

Hausratversicherung - Wichtig, je nach Wert des Inventars

Unfallversicherung - Wichtig, nach Möglichkeit hohe Progression

Altersvorsorge - Wichtig, aber in der Priorität deutlich nach den sehr wichtigen Versicherungen; nichteheliche Paare haben auch keine Förderungsvorteile

Risikolebensversicherung - Abhängig davon, ob ein Partner von dem anderen finanziell abhängig ist oder ob Kinder vorhanden sind

Krankenzusatzversicherung - Komfortschutz; die gesetzliche Kasse sorgt für den Standardschutz

Rechtsschutzversicherung - Eher unnötig

Asstel Tipp:

Die gemeinsame Wohnung ist ein großer Umbruch. Und ein Umbruch ist auch immer ein guter Zeitpunkt, die eigene Finanz- und Versicherungssituation grundsätzlich zu kontrollieren. Bei den Finanzen hilft da das klassische Haushaltsbuch, bei den Versicherungen ein kritischer Blick auf die Konditionen und Preise.

  • +Riester-Vertrag für jeden Partner

    Zuschuss vom Staat gibt es für das angelegte Geld in einem Riester-Vertrag. Paare profitieren davon ebenfalls, wenn auch ohne Eheschein nur jeder für sich. Dennoch: Die Altersvorsorge lohnt sich auch schon ohne Hochzeit. Dafür sorgt der Zinseszinseffekt.

    weiterlesen
  • +Gemeinsamer Schutz für Paare in der Haftpflichtversicherung

    Untereinander würde bei Paaren die jeweils einzeln abgeschlossene Haftpflichtversicherung ohnehin nicht zahlen: Zwei Policen sind deshalb für frisch Verliebte oder lange Beziehungen hinausgeschmissenes Geld. Paare sollten nur noch eine Haftpflichtversicherung gemeinsam abschließen.

    weiterlesen
  • +Die Liebe spart bei der Hausratversicherung

    Nicht nur ein sinnvoller Schutz, sondern auch besonders günstig für Paare, die zusammenziehen: die Hausratversicherung. Teilen sich Paare eine gemeinsame Wohnung oder ein Haus, gehört ihr Besitz rechtlich zu einem einzigen Haushalt. Deshalb wird auch nur noch eine Hausratversicherung benötigt.

    weiterlesen