Die Unisex-Tarife kommen. Wie Sie jetzt noch sparen können.

Unisex-Tarife:
Asstel Umtauschgarantie

Die Unisex-Tarife kommen. Wie Sie jetzt noch sparen können.

Für Lebens- und Krankenversicherungsverträge gilt eine geschlechterspezifische Kalkulation. Ab dem 21.12.2012 dürfen Versicherer private Versicherungstarife nur noch anbieten, wenn diese gleiche Leistungen bei gleichem Beitrag für Frauen und Männer vorsehen („Unisex-Tarife“). Das kann dazu führen, dass einige Tarife günstiger werden. Daher bietet Asstel Ihnen für Verträge, die ab dem 15. Mai bis zum 20. Dezember 2012 abgeschlossen werden eine Umtauschgarantie.
Mehr Details zu der Tarifumstellung und der Asstel Umtauschgarantie erfahren Sie in unseren FAQ's.

  • +Was ist die Asstel Umtauschgarantie?

    Asstel bietet Ihnen eine Umtauschgarantie für Verträge die zwischen dem 15. Mai und dem 20. Dezember 2012 abgeschlossen werden und frühestens einen Versicherungsbeginn ab dem 01. Juni 2012 haben. Sie profitieren dadurch vom sofortigen Versicherungsschutz und zugleich von den ggf. daraus resultierenden Leistungsvorteilen der Umstellung auf Unisex-Tarife. Sollte der Unisex-Tarif günstiger werden als der heute abgeschlossene Vertrag, kann der abgeschlossene Vertrag problemlos auf Unisex umgestellt werden.

  • +Was sind die Voraussetzungen für die Umtauschgarantie?

    Frühester Versicherungsbeginn: 01. Juni 2012

    Vertragsabschluss: 15. Mai bis 20. Dezember 2012

    Verbriefung: Die Umtauschgarantie ist im Vertrag bzw. der Police verbrieft

    Ausgenommene Produkte: Riester-Rente, da diese heute schon Unisex-Tarife sind

  • +Was bedeutet Unisex für Sie?

    Bei Produkten, bei denen ein Geschlecht einen sehr geringen Risikofaktor hat, der aber aufgrund der neuen Gesetzesänderung nicht mehr berücksichtigt werden darf, werden die Tarife deutlich teurer. Ein Beispiel hierfür ist die höhere Lebenserwartung für Frauen, die bei einer Lebensversicherung zu einem deutlich geringeren Risikofaktor für Frauen, gegenüber den Männern führt. Daher sind zur Zeit Frauen zum Beispiel bei einer Risikolebensversicherung deutlich günstiger als Männer.

  • +Wird durch die Einführung der Unisex-Tarife alles teurer?

    Dies kann man grundsätzlich verneinen. Jedoch können bestimmte Verträge je nach Geschlecht deutlich teurer werden. Dies bedeutet jedoch auch, dass Sie mit einem Abschluss in diesem Jahr noch langfristig bares Geld sparen können. Mehr Details zu den Sparpotentialen erfahren Sie auch in unseren FAQ's.

  • +Sollte ich mit dem Vertragsabschluss warten, wenn ich auf Grund meines Geschlechts einen höheren Risikofaktor habe?

    Wenn Sie zum jetzigen Zeitpunkt eine Absicherung gegen ein Risiko wünschen, sollten Sie nicht warten, da Sie mit Abschluss den sofortigen Versicherungsschutz haben. Zudem bietet Asstel Ihnen eine Umtauschgarantie. Sollte der heute abgeschlossene Vertrag aufgrund der Umstellung der Tarife auf Unisex für Sie günstiger werden, können Sie den Vertrag problemlos auf Unisex umstellen und von den höheren Leistungen profitieren.

  • +Bei welchen Versicherungen können Frauen langfristig Geld sparen?

    Produkte Aktuelle Preisdifferenz  
    Unfallversicherung ca. 50% Jetzt informieren
    Risikolebensversicherung ca. 30% Jetzt informieren
    Sterbegeldversicherung ca. 15% Jetzt informieren
    Kapitallebensversicherung ca. 2,5% Jetzt informieren
  • +Bei welchen Versicherungen können Männer langfristig Geld sparen?

    Produkte Aktuelle Preisdifferenz  
    Zahnzusatzversicherungen ca. 40% Jetzt informieren
    Vorsorgezusatzversicherung ca. 40% Jetzt informieren
    Ambulante Zusatzversicherung ca. 35% Jetzt informieren
    Berufsunfähigkeitsversicherung ca. 12,5% Jetzt informieren
    Rentenversicherungen ca. 7,5 % Jetzt informieren
  • +Was passiert mit Bestandsverträgen, die vor Einführung der Unisex-Tarife abgeschlossen worden?

    Für bestehende Verträge gilt der Bestandsschutz, d.h. die vor Einführung der Unisex-Tarife (21.12.2012) abgeschlossenen Verträge mit Bisex Tarifen bleiben unverändert. Allerdings bietet Ihnen die Asstel eine Umtauschgarantie auf Unisex Tarife an.

  • +Was ist die gesetzliche Grundlage für die Einführung der Unisex-Tarife?

    Die Unisextarife wurden aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes eingeführt. Demnach darf keiner aufgrund Herkunft, Alter, Geschlecht etc. diskriminiert werden. Laut Urteil des Europäischen Gerichtshofes darf keine Tarifunterscheidung aufgrund von geschlechtsspezifischen Merkmalen mehr getroffen werden.

  • +Gelten die neuen Unisex-Tarife auch für gesetzliche Versicherte?

    Nein. Gesetzliche Versicherte zahlen einen Beitrag, der abhängig von Ihrem Einkommen ist. Dieser Beitragssatz liegt derzeit einheitlich bei 15,5 Prozent. Das Geschlecht spielt nach wie vor keine Rolle. Für private Krankenzusatzversicherungen gilt jedoch auch die Umstellung auf die Unisex Tarife.