Die Reform des Versicherungsvertragsgesetz (VVG-Reform)

Seit 1. Januar 2008 gilt das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

Neue verbraucherfreundliche Regelungen
Kunden profitieren von den neuen verbraucherfreundlichen Regelungen bei allen Verträgen, die sie ab diesem Zeitpunkt abschließen. Für bestehende Verträge gelten die neuen Bestimmungen nach dem Willen des Gesetzgebers seit Beginn 2009.

Die gesetzlichen Verbesserungen im Überblick:

Sie erhalten auf Wunsch eine ausführliche Beratung und Dokumentation vor Vertragsabschluss. Fairness gegenüber unseren Kunden bedeutet jederzeit kompetente und persönliche Beratung in allen Versicherungsfragen zu garantieren. Auch wenn wir nach dem Gesetz hierzu beim Abschluss über das Telefon, schriftlich oder im Internet nicht verpflichtet sind, erhalten Sie selbstverständlich jederzeit ausführliche Beratung und zu Ihrer eigenen Sicherheit auch eine schriftliche Dokumentation.
Beratung im laufenden Vertragsverhältnis Wir möchten, dass Sie jederzeit bestens abgesichert sind.
Auch während der Vertragslaufzeit müssen Sie deshalb nicht auf kompetente Beratung verzichten. Obwohl vom Gesetzgeber von uns als Direktversicherer nicht gefordert, wollen wir Sie trotzdem jederzeit über die optimale Gestaltung Ihres bestehenden Versicherungsschutzes informieren. So zum Beispiel bei einem Umzug in Ihr neues Heim oder einer anderweitigen Änderung Ihrer Lebensumstände mit verändertem Absicherungsbedarf
Ausführliche und transparente Versicherungsvorschläge Keine versteckten Klauseln und Leistungsausschlüsse. Als unser Kunde sollen Sie genau wissen, welche Leistungen in Ihren Vertrag eingeschlossen sind und wo sich vielleicht auch noch Lücken auftun. Damit Sie alle erforderlichen Informationen im entscheidenden Moment - also vor Vertragsabschluss - vorliegen haben, schaffen wir mit umfänglichen Informationen in unseren Angeboten Transparenz.
Vorvertragliche Anzeigepflichten:klare Fragen - klare Antworten Sie beantworten grundsätzlich nur die Fragen im Antrag und können sich darauf verlassen, nichts versäumt zu haben. War eine Frage unverständlich oder ungenau, sodass Sie keine eindeutigen Antworten geben konnten, so tragen wir das Risiko. Sie müssen einfach nur ausführlich und wahrheitsgemäß antworten und gehen im Leistungsfall kein Risiko ein. Das ist fair - finden wir!
Allgemeines Widerrufsrecht für Asstel-Kunden verlängert Künftig können alle Versicherungsverträge unabhängig vom Vertriebsweg widerrufen werden. Außerdem können nach dem neuen Recht alle Versicherungsnehmer ihre Vertragserklärung widerrufen, also nicht nur Verbraucher, sondern z. B. auch Gewerbetreibende und Freiberufler. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen, bei der Lebensversicherung 30 Tage. Die Frist beginnt erst zu laufen, wenn der Versicherungsnehmer sämtliche Vertragsbedingungen und Informationen erhalten hat und er ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt wurde. Bei Asstel genießen Sie über die gesetzliche Frist hinaus eine Vertrauensgarantie von 20 Tagen in der Sachversicherung und 40 Tagen in der Lebensversicherung.
Vorläufige Deckung Wenn Sie es wünschen erhalten Sie auch vorläufigen Versicherungsschutz und sind damit bereits während der Antragsprüfung entsprechend den Allgemeinen Versicherungsbedingungen zum vereinbarten Beitrag abgesichert.
Gerechterer Interessenausgleich
Aufgabe des Alles-oder-Nichts-Prinzips (vornehmlich Schaden-/Unfallversicherung) Früher war die Leistungspflicht bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls ausgeschlossen. Das konnte im Einzelfall zu unfairen Ergebnissen führen. Deshalb prüfen wir jetzt auch in diesen Fällen zukünftig den Grad des Verschuldens und zahlen anteilig Leistungen aus.

Beispiel:
Ein Versicherungsnehmer verlässt für mehrere Stunden sein Haus; ein von der Straße aus nicht einsehbares Erdgeschossfenster steht in Kippstellung. Es wird eingebrochen. Dieses Verhalten wird regelmäßig als grobfahrlässig anzusehen sein, so dass die Hausratversicherung nach geltendem Recht nicht zahlt. Zukünftig wird die Versicherung unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls eine Quote leisten.
Abschaffung des Prinzips der "Unteilbarkeit der Prämie" Geld-zurück-Garantie Ein Gebot der Fairness: Sollten wir in Ausnahmefällen doch einmal - aus welchen Gründen auch immer - zur Kündigung des Vertrages gezwungen sein, erhalten Sie selbstverständlich die zuviel gezahlten Beiträge zurück.

Beispiel:
Kündigt der Versicherer den Vertrag aufgrund Zahlungsverzugs des Versicherungsnehmers zum 1. Juli eines Jahres und endet die Versicherungsperiode am 31. Dezember dieses Jahres, so sind die Beiträge nach geltendem Recht bis einschließlich Dezember zu zahlen. Nach neuem Recht sind sie lediglich bis Ende Juni zu zahlen.Endet der Vertrag durch Rücktritt oder Anfechtung seitens des Versicherers, steht diesem der Beitrag nur bis zum Wirksamwerden der Rücktritts- bzw. Anfechtungserklärung zu.
Bedenkzeit verlängert - Wegfall der Klagefrist Zukünftig müssen Sie sich nicht mehr selbst unter Druck setzen: Prüfen Sie unsere Argumente im Falle eines negativen Leistungsbescheids sorgfältig und in Ruhe. Ab sofort haben Sie 3 Jahre Zeit, um Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich geltend zu machen.
Modernisierung der Lebensversicherung
So beteiligen wir Sie an unseren stillen Reserven Wir erwirtschaften mit Ihren Beiträgen Gewinne, die wir entweder als Direktgutschrift zur Beitragsdeduktion oder bei kapitalbildenden Verträgen zusätzlich über die Garantieleistungen hinaus auszahlen. Soweit Gewinne noch nicht direkt in Form der Überschussbeteiligung an Sie weitergegeben werden können (Stille Reserven), werden Sie zukünftig auch daran beteiligt. Dies erfolgt entsprechend Ihrem Anteil an der Entstehung. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zahlen wir am Vertragsende 50% der stillen Reserven direkt an Sie aus, während die andere Hälfte der gesamten Versichertengemeinschaft als notwendige Schwankungsreserve zu Gute kommt. Über die Höhe der stillen Reserven werden wir Sie zukünftig jährlich informieren.
Vergleichen Sie unsere Leistungen richtig -
Mehr Transparenz durch die normierte Modellrechnung
Durch unterschiedliche Darstellung und Berechnungswege fällt es oft schwer, die Leistungen der Wettbewerber zu vergleichen. Damit Sie sich als Kunde einen einfachen Überblick verschaffen können, werden die Leistungen zukünftig auf der Basis von drei gesetzlich vorgegebenen Zinssätzen berechnet. Leistungsunterschiede werden so auf den ersten Blick erkennbar. Vergleichen Sie also richtig und finden Sie das optimale Vorsorgeprodukt
Das können Sie von uns erwarten - Ihre individuelle Beispielrechnung Die normierte Modellrechnung soll die Vergleichbarkeit mit anderen Angeboten verbessern. Sie gibt nicht Aufschluss über die tatsächlichen zu erwartenden Leistungen des Angebots. Deshalb erhalten Sie wie bisher auch eine individuelle Beispielrechnung. Sie beinhaltet sowohl die Garantie- als auch die unverbindliche Gesamtleistung auf Basis der aktuell geltenden Überschussbeteiligung.Da sich diese während der Vertragslaufzeit auch ändern kann, informieren wir Sie jährlich über den aktuellen Stand der Entwicklung. Gleichzeitig erhalten Sie eine aktuelle Information über die Kosten, die wir Ihrem Vertrag belasten mussten.
Niedrige Abschluss- und Vertriebskosten Unsere Leistungen sind nicht zuletzt durch unsere geringen Abschluss- und Verwaltungskosten so hoch. Das geben wir Ihnen ab sofort auch schriftlich. In übersichtlichen Tabellen haben wir alle Kosten transparent aufbereitet, damit Sie gut vergleichen können.
Besserstellung bei Kündigung und Beitragsfreistellung Als ASSTEL-Kunde profitieren Sie bereits von unseren besonders niedrigen Abschlusskosten. Diese werden zukünftig zusätzlich kalkulatorisch auf die ersten 5 Versicherungsjahre verteilt. Der Vorteil für Sie: Im Fall der Beitragsfreistellung oder Kündigung wird der Rückkaufswert nicht bereits zu Beginn mit den vollen Kosten belastet. Und damit steht früher ein höherer Rückkaufwert für Sie zur Verfügung.
Weitere Informationen zur VVG-Reform und den vollständigen Gesetzestext finden Sie auf den Internetseiten des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.

Weitere Informationen:
Gesetzentwurf der Bundesregierung (PDF)

Kernpunkte zur Reform des Versicherungsvertragsgesetzes des GDV (PDF)

0221 - 9677 7828

Interessenten wählen bitte:0221 - 9 677 7828


Kunden wählen bitte:
Lebens- und Rentenversicherungen
0221 - 9 677 477

Riester-Rentenversicherung
0221 - 9 677 478

Unfall-, Hausrat-, Haftpflicht-, Kfz- und Rechtsschutz-Versicherungen
0221 - 9 677 577

Krankenversicherungen
0221 - 9 677 877


24-Stunden-Help-Line

Unter dieser Nummer erreichen Sie uns rund um die Uhr:
0221 - 9 677 112

Mo -Fr von 7.00 bis 20.00 Uhr, Sa von 08.00 bis 16.00 Uhr

gesundheitswelt@asstel.de
Asstel Versicherungsgruppe
Schanzenstr. 28
51175 Köln